Kanzleiinformationen
Unsere Kanzlei ist anerkannte Schiedsstelle nach Art. 5 BaySchlG

Seit 01.09.2001 gilt in Bayern das Gesetz zur obligatorischen außergerichtlichen Streitschlichtung in Zivilsachen und zur Änderung gerichts- verfassungsrechtlicher Vorschriften (Bayerisches Schlichtungsgesetz - BaySchlG).

Demzufolge können vermögensrechtliche Streitigkeiten über Ansprüche, deren Gegenstand an Geld oder Geldeswert die Summe von 750,00 EUR nicht übersteigt, bestimmte nachbarrechtliche Streitigkeiten sowie Ansprüche wegen Ehrverletzung, die nicht in Presse oder Rundfunk begangen wurden, i.d.R. nur noch nach Durchführung eines Schlichtungsversuches vor einer anerkannten Schlichtungs- oder Gütestelle erhoben werden, wenn die Parteien ihren Wohnsitz im selben Landgerichtsbezirk haben.
Wir bieten Beratung für sanierungsbedürftige Unternehmen

Neben der herkömmlichen anwaltlichen Tätigkeit bieten wir auf dem wirtschaftsrechtlichen Sektor Unternehmensberatung insbesondere für sanierungsbedürftige Unternehmen an.

Unsere Kanzlei berät Sie nach Abschluß eines entsprechenden Unternehmungsberatungsvertrages in Fragen der betrieblichen Finanzierung (Erstellung von Finanzplänen und sinnvollen Renditeberechnungen), führt in Ihrem Auftrag Gespräche mit den jeweiligen Kreditgebern, insbesondere Banken, und informiert Sie in Rechtsfragen im Zusammenhang mit Kreditsicherheiten.
Sie erhalten Rat in Fragen nach Sinn, Art, Umfang und Notwendigkeit von betrieblichen Investitionen für Ihr Unternehmen.
Wir informieren Sie über die Möglichkeit des Einsatzes von effektiven und zugleich finanzierbaren Marketing-Maßnahmen für Ihr Unternehmen.

Für telefonische Rückfragen hierzu stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
 
contact@ra-kergl.de